Heute lese ich …

Heute lese ich …„Mr Peardews Sammlung der verlorenen Dinge“ von Ruth Hogan, erschienen 2017 im List Hardcover Verlag.

413bvhoat3l-_sx307_bo1204203200_   Zum Inhalt lt. Klappentext: Vor vierzig Jahren hat Anthony das Liebespfand seiner Verlobten verloren. Am selben Tag ist Therese bei einem Unfall gestorben. Seitdem sucht Anthony Trost in den Dingen, die er auf der Straße findet. Sorgfältig archiviert er die Fundstücke in seinem behaglichen viktorianischen Haus. Zu jedem Gegenstand vermerkt er, wann und wo er ihn gefunden hat. Und zu einzelnen schreibt er kurze Erzählungen, die das Besondere in den verlorenen Dingen schildern.
Sein großes Ziel ist es, die Besitzer ausfindig zu machen und ihnen alles zurückzugeben. Vielleicht hat jemand für ihn Thereses Liebespfand aufgehoben? Doch diese große Aufgabe muss er an Laura übergeben. Seine junge Assistentin, der er mehr zutraut als sie sich selbst. Anthonys Testament zieht für Laura eine Reihe äußerst unerwarteter Begegnungen nach sich. Denn auch sie möchte etwas finden …

Wir warten alle darauf, gefunden zu werden …

„Und so fing ich mit meiner Sammlung verlorener Dinge an. Vielleicht dachte ich, wenn ich jeden verlorenen Gegenstand rettete, den ich fand, würde jemand das Einzige auf der ganzen Welt retten, an dem mir wirklich etwas lag, und ich würde es eines Tages zurückbekommen, um mein gebrochenes Versprechen doch noch einzulösen.“

Das ist ein weiteres Highlight in diesem Jahr! Was für ein wundervolles, berührendes, melancholisches, bewegendes, humorvolles, grandioses Buch. Es hat mich laut auflachen und stille Tränen vergießen lassen.

Das Erstlingswerk von Ruth Hogan besticht nicht nur durch eine flüssige Schreibweise, bei der zwei Erzählstränge am Ende vollkommen schlüssig und logisch zusammen geführt werden. Der Autorin gelingt es zudem, auch noch einzelne Geschichten zu verschiedenen Fundstücken einfließen zu lassen. So wird dieses Buch zu einer wahren Schatzkiste voll mit kostbaren kleiner und großer Augenblicken. Dabei schreibt sie nicht nur ernsthaft, sondern auch unsagbar humorvoll. Und am Ende war mir das Buch eigentlich schon zu kurz, hätte ich mir doch fast noch mehr Geschichten zu den einzelnen Gegenständen gewünscht.

Hogans Charaktere sind mit Tiefgang, liebevoll und detailreich gezeichnet. Jeder der Personen wächst einem ans Herz – für mich waren es besonders der Verleger Bomber und Lauras Freundin Sunshine, die mich mit ihrem Wesen einfach unglaublich bezaubert haben.

Es gibt nicht nur eine, sondern gleich mehrere Liebesgeschichten, die vollkommen ohne Kitsch auskommen, sondern einfach nur liebenswert, ehrlich und authentisch sind.

Dieses Buch hat mich verzaubert und lässt mich auch jetzt noch nicht los – es bewegt und beschäftigt mich weiterhin. Und so gebe ich hier eine absolute Leseempfehlung und lege dieses Buch wirklich jedem ans Herz! Und zitiere von der Verlagshomepage:

„Ein Roman über verlorene Dinge und zweite Chancen. Über einzelne Handschuhe, schönes Teegeschirr, begabte Nachbarinnen, unerwartete Freundschaften und zeitlose Liebe.“

 

Weitere Rezensionen von

 

Einen herzlichen Dank an den Verlag und NetGalley, die mir das E-Buch als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt haben. Ich gebe hier – trotz kostenlosem Exemplar  – meine eigene, ehrliche Meinung wieder …

 

 

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Heute lese ich …

  1. Pingback: Heute date ich Floreca …. | wortgeflumselkritzelkram

  2. Pingback: [Montagsfrage] Von Höhepunkten … | wortgeflumselkritzelkram

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s