[Story-Samstag] Nicht der Hasi …

Tante Tex fordert unsere letzten Gehirnwindungen. Hatte sie letztens erst von uns die Abschaltung des Internets verlangt, muss nun der Osterhasi dran glauben.
Statt dessen will sie von uns die ultimative Wahrheit wissen:
Welches Tier bringt denn nun wirklich die Ostereier und ist auch rein logistisch in der Lage, alle Kinder zu beglücken?

storysamstag Puh, da muss mich mich aber mal anstrengen …. und ich gestehe: Ich habe ein wenig gegooglet und heute mal nichts ausgedachtes für euch, sondern eine Geschichte aus Australien, die tatsächlich so stimmt und bei der man sogar gutes tun kann ….

Auch in Australien kommt der Osterhase, allerdings gibt es seit einigen Jahren eine Initiative, die sich „Save the Bilby Fund“  nennt. Und hier geht es um folgendes:

Ein Bilby ist ein niedliches Beuteltier aus Australien, das vom Aussterben bedroht ist. Es wird auf Englisch auch rabbit-eared bandicoot genannt. Daher kommt wohl die deutsche Bezeichnung Kaninchennasenbeutler (was für ein Name …*lach*). Der Kleine Bilby ist inzwischen ausgestorben. Der Große Bilby ist nur noch sehr vereinzelt in einzelnen Gebieten vorhanden. U. a. wurde diese Rasse durch die Einführung von Hasen und Kaninchen im 19. Jahrhundert von Europa nach Australien verdrängt, da sich vor allem die Kaninchen ungestört in Australien verbreitet haben. Sie verursachen Erosionsprobleme, verdrängen einheimische Tierarten und töten junge Bäume durch Ringelung (ringförmige Entfernung der Rinde).

1979 entstand durch ein Buch („Billy the Easter Bilby“ von Rose-Marie Dusting) die Idee, den Osterhasen durch den Bilby auszutauschen, um die Aufmerksamkeit auf die Ausrottung dieser Rasse zu lenken. Zudem hat das Bilby etwa die gleiche Größe wie der Hase und mit seinen großen Ohren ähnelt er dem Hasen ein wenig. Mit seinem Beutel kann der Bilby die Ostereier gut transportieren.

 

Bilby

1991 hatte Nicholas Newland, der Gründer der “Foundation for Rabbit-Free Australia” die Idee, den Osterhasen mit dem Osterbilby auszutauschen. Supermärkte begannen, Schokoladenbilbies zum Verkauf anzubieten. Ein Teil der Erlöse wird zum Schutz der Bilbies verwendet.

bilbies_not_bunnies-e1397614036667

Inzwischen konnte durch Spenden schon ein 25 qkm großes Arreal in Queensland eingezäunt werden, in dem 2005 die ersten Bilbys ausgesetzt wurden. Die Population wächst seitdem dort stetig.

Wer jetzt noch mehr wissen möchte über die Geschichte vom Bilby oder sogar spenden möchte, schaut sich am besten diese Webseite an. Von dieser habe ich auch die o. g. Informationen und Bilder.

Ich habe auf jeden Fall meinen Kindern schon erzählt, dass es den Osterhasi gar nicht gibt (haben sie da überhaupt noch dran geglaubt?). In Zukunft kommt bei uns der Große Bilby – der kann ja auch in seinem großen Beutel viel mehr Sachen transportieren. Und da die Pubertären eh kaum noch Süßkram essen und viel mehr Wert auf große, teure Geschenke legen, passt das doch viel besser (jetzt muss ich nur noch überlegen, wo ich das Geld her bekomme, um den Großen Bilby zu bezahlen … mal abgesehen von den teuren Geschenken, kommt ja auch noch die Überfahrt hinzu ….) …

Advertisements

9 Gedanken zu “[Story-Samstag] Nicht der Hasi …

  1. Pingback: [Story-Samstag] Lauschangriff – Tante TeX textet

  2. Vielen Dank für diesen tollen Beitrag! Unglaublich lehrreich. Ich glaube, nächstes mal kommt bei mir des Artenschutzes zuliebe auch ein Schoko-Bilbie ins Haus. Wobei näher drüber nachgedacht, es schon ein wenig makaber anmutet. ‚Eat one to save one‘? Aber da es sie anscheinend auch in weißer Schokolade gibt, brauch man mich da nicht lang überreden. 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Das ist nicht nur eine witzige, sondern eine überaus tolle Idee! Meine erste Assoziation zum Osterhasenersatz war übrigens, dass in Zukunft dann wohl Drohnen irgendwelchen Osterkram bringen würden. Nachdem die Assoziation sich hartnäckig hält und Drohnen definitiv nicht tierisch sind, bin ich raus aus dem Thema …
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s