Heute lese ich …

Heute lese ich … „Einfach frisch kochen – 60 Rezepte für puren Genuss“ von Nils Egtermeyer, erschienen 2017 im Südwest Verlag.

512bdbuuf2kl-_sx402_bo1204203200_ Zum Inhalt: Den Koch Nils Egtermeyer kennen wahrscheinlich einige aus dem Fernsehen von der Doku-Soap „Die Kochprofis – Einsatz am Herd“ bei RTL II. In diesem Kochbuch zeigt er uns, dass er mehr kann, als nur Verbesserungsvorschläge machen und lässt uns an über 60 Rezepten teil haben. In diesen zeigt er, wie man aus wenigen frischen Zutaten schnell und einfach richtig leckere Gerichte zubereiten kann. Dabei werden sowohl Fisch und Fleisch, aber auch Salate, Suppen, kleinere Gerichte und auch Süßspeisen zubereitet.

Ich liebe ja Kochbücher und da ich mich an das Kochen selber seit Jahren wieder so langsam heran taste, brauche ich kein großes Chichi oder Tamtam, sondern einfache und  gut erklärte Rezepte. Und das finde ich hier.

Egtermeyer beginnt mit einer ausführlichen Einleitung über benötigte Utensilien in der Küche, Qualität bei Fisch und Fleisch, gutes Olivenöl etc., über die ich einmal quer hinweg fliege.

Dann beginnt er seinen Rezeptteil, der schön gegliedert ist, beginnend mit Suppen und Salate, kleine Gerichte und über Vegetarisches, Fisch und Fleisch den Bogen zu den Süßspeisen spannt. Jedes Gericht kommt mit einer (leider sehr klein geschriebenen) Zutatenliste daher und für mich geradezu perfekt: Mit Zubereitungsdauer und Schwierigkeitsgrad. Die Zubereitung selbst liest sich flüssig und ist sehr ausführlich. Auch  finde ich hier Sachen, die ich für mich als „Anfänger“ wichtig finde, wie z. B. „Abtropfen auf Küchenpapier“ oder „ohne Fett anrösten“ oder „Rosinen einweichen“. Ergänzt werden die Rezepte durch Tipps, wie man diese noch zusätzlich aufpimpen oder variieren, was man weglassen oder austauschen kann.

Überflüssig fand ich die Fotos von Egtermeyer und anderen Personen, wie sie Speisen und Getränke zu sich nehmen. Da hätte ich doch lieber noch mehr Bilder von den Speisen an sich vorgezogen.

Ein ganz großer Minuspunkt ist für mich, dass der Name der Speise vertikal neben dem Rezept gedruckt ist. Das erschwert den Lesefluss ungemein und oftmals musste ich drei-, viermal hinsehen, um z. B. Orecchiette entziffern zu können.

Dies sind aber nur minimale Kritikpunkte. Ansonsten mag ich dieses Kochbuch. Meiner Meinung nach werden daran sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Köche ihre Freude an den abwechslungsreichen und interessanten Rezepten haben, wie z. B. Pappardelle mit Waldpilzen und Kirschtomaten oder Rinderbacke mit Quitte und Selleriezweierlei oder auch Crostini mit Roquefort-Birnen und Haselnuss.

Hier findet man viel Geschmack mit wenig Zutaten!

Einen herzlichen Dank an den Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Ich gebe hier – trotz kostenlosem Exemplar  – meine eigene, ehrliche Meinung wieder …

 

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Heute lese ich …

  1. Pingback: Heute lese ich – Crouch, Blake – Wayward Pines 02 – Wayward | Ich lese

  2. Danke für den Tipp. Ich werde es mal durchblättern in der Buchhandlung. Kochbücher liebe ich genauso wie Kochzeitschriften. Auch wenn man es nicht immer haargenau so nachkocht. Aber die Anregungen finde ich immer super.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s