[Montagsfrage] Re-Read …

Die letzten Nächte habe ich wach gelegen und überlegt, welche Antwort ich dem Buchfresserchen geben kann – deshalb kommt meine Antwort zur Montagsfrage wie immer erst heute …

montagsfrage_banner

Montagsfrage: Was war dein letzter Re-Read, bzw. welches gelesene Buch hast du zuletzt erneut gelesen?

Ich komme ja gerade eher weniger zum Lesen (und ich frage mich, wann ich die Zeit für diesen Beitrag gefunden habe) und wenn ich meinen SuB mit aktuell 54 Büchern anschaue (zuzüglich ungezählter E-Books), dann darf ich sowieso nix – nothing – nada erneut lesen ….

Und natürlich tue ich es trotzdem zwischendurch. Aber wie oben schon erwähnt – ich musste echt nachdenken, welches das letzte Buch gewesen ist, was ich erneut gelesen habe (wenn es jetzt um Filme gegangen wäre – das wäre einfach gewesen: Musste ich doch erst am Wochenende zum xten Mal mit dem Elfenmädchen „Seelen“ anschauen …).  Dann stand ich lange vor meinem Bücherschrank und ich glaube, das letzte Buch, was ich doppelt gelesen habe (ich kann es allerdings nicht beschwören) war der zweite Band von der Silber-Trilogie von Kerstin Gier. Allerdings auch nicht unbedingt freiwillig, sondern weil ich noch mal besser wieder in die Geschichte rein kommen wollte.

Freiwillig lese ich immer wieder gerne „Die Nebel von Avalon“ oder wenn ich ganz viel Kitsch brauche die Twilight-Saga oder besonders schön ist auch immer wieder „Das Lavendelzimmer“ von Nina George ….

Und – was ich nicht vergessen darf – was ich immer – immer – immer wieder lese, sind die Gedichte von Rose Ausländer, die immer wieder mein Herz berühren!

Aber wie gesagt: Zur Zeit komme ich da nicht zu, sondern genieße all die anderen tollen Bücher, die ich noch nicht kenne (wenn denn dann mal Zeit da ist…) ….

 

 

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “[Montagsfrage] Re-Read …

  1. Ah, noch jemand mit schlechtem Gewissen wegen der vielen Bücher, die man erst einmal einem Read unterziehen muss. Das kenne ich nur zu gut. Dass du zur Poesie regelmäßig greifst, kann ich aber durchaus nachvollziehen. Das sind ja „Gedankenhäppchen“, die zum Nachdenken anregen … Und funktionieren ganz anders als die erzählende Literatur. Wenn ich Pösie mögen täte, würde ich es wohl auch so halten. *g*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s