[Montagsfrage] Schöne Sprüche …

Diesmal musste ich richtig nachdenken über die Montagsfrage vom Buchfresserchen … Ob es deswegen bis heute gedauert hat, bis ihr meine Antwort bekommt…..

montagsfrage_banner

Montagsfrage: Gibt es ein Zitat aus einem Buch, dass dir in letzter Zeit (oder überhaupt) im Gedächtnis geblieben ist?

Da sind mir dann doch nach einigem Nachdenken zwei Sachen eingefallen, die aus Büchern stammen, die ich erst letztens entdeckt habe und die für mich persönlich DIE Bücher überhaupt in den letzten zwölf Monaten waren.

Da wäre zum einen etwas aus „Vom Ende der Einsamkeit“ von Benedict Wells:

„Noch stärker als meine Geschwister habe ich mich gefragt, wie sehr mich Ereignisse aus meiner Kindheit und Jugend bestimmt haben, und erst spät habe ich verstanden, dass in Wahrheit nur ich selbst der Architekt meiner Existenz bin. Ich bin es, wenn ich zulasse, dass meine Vergangenheit mich beeinflusst, und ich bin es umgekehrt genauso, wenn ich mich ihr widersetze. Und ich muss nur an die Momente mit Alva und meinen Kindern denken, um zu begreifen: Dieses andere Leben, in dem ich nun schon so deutliche Spuren hinterlassen habe, kann gar nicht mehr falsch sein. Denn es ist meins.“

Ein ganz wundervolles Buch mit vielen wundervollen Sätzen. Wen es interessiert: Hier  mein Beitrag dazu.

Zum anderen gibt es aus dem Buch „Geister“ von Nathan Hill folgendes:

„Manchmal sind wir so sehr in unserer eigenen Geschichte verfangen, dass wir unsere Rolle in der Geschichte eines anderen nicht sehen.“

Auch ein Buch, das mich schier umgehauen hat. Und auch hier habe ich einen Beitrag dazu.

Eigentlich sollte ich ja doch mal ein Büchlein für schöne Buch-Zitate anschaffen (wäre ja auch noch mal eine Idee für eine ganz eigene Rubrik ….Würdet ihr so etwas lesen wollen???)

Wie handhabt ihr das denn mit schönen Sprüchen?

 

Advertisements

16 Gedanken zu “[Montagsfrage] Schöne Sprüche …

  1. Das erste Buch habe ich gelesen, das zweite noch nicht. Aber ein ganz wundervolles Zitat hast du da rausgesucht. Es macht mich gleich neugieriger auf das Buch. „Geister“ ist ja schon mal imaginär notiert. Deinen Beitrag dazu werde ich mir auch noch zu Gemüte führen. 🙂 Ich wünsche dir noch viele weitere Zitatentdeckungen und noch ein schönes verbleibendes Lesewochenende.

    Gefällt 1 Person

  2. An das Zitat aus dem „Ende der Einsamkeit“ kann ich mich noch erinnern. Nicht wörtlich natürlich, aber ich habe es wiedererkannt. Ich werde das Buch bald noch einmal lesen. Dein zweites Zitat gibt mir zu denken. Beide passen gerade so gut in meine Zeit! Regine

    Gefällt 1 Person

  3. Besonders das zweite Zitat hat mich sehr angesprochen. Es zeigt mir unter anderem auch, dass man es anderen Menschen zumindest hin und wieder mal sagen sollte, wenn sie in meinem eigenen Leben eine besonders wichtige Rolle spielen.
    Liebe Grüße, Achim

    Gefällt 1 Person

  4. Auf die Idee, Buchzitate (aus Büchern, die ich aktuell lese oder gelesen habe) zu posten, bin ich noch nicht gekommen, ich lese zu wenig und/oder es kann auch sein, dass ich einfach zu wenig innehalte beim Lesen und „Oh, schön gesagt!“ denke.
    Zitate, die mir im Netz begegnen (oder die ich gezielt suche), verfolge ich dagegen und versuche herauszubekommen, ob sie wirklich von dem angegebenen Autor sind und aus welchem Werk sie stammen. Die gängigen Zitateseiten sind da ziemlich übel, da habe ich schon böse Überraschungen erlebt, und ich glaube, eine Menge gedruckter Bücher sind nicht besser.
    Auch ich würde auf deinem Blog die Idee mit dem „Rausgepickt“ unterstützen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

  5. Also, ich mag Zitate! Die dann unter „Rausgepickt“ einzufügen, halte ich auch für die sinnvollste Umsetzung.

    Durch das erste Zitat fiel mir wieder ein, dass ich mir ja eigentlich mal vorgenommen hatte „Vom Ende der Einsamkeit“ zu lesen. Wenn da nicht immer noch dieses fürchterlich kitschige Cover wäre… 😉

    Gefällt 2 Personen

  6. „Eigentlich sollte ich ja doch mal ein Büchlein für schöne Buch-Zitate anschaffen“

    Ich empfehle dafür eigentlich mittlerweile Wikiquote. Ich habe zwar irgendwo auch noch ein Buch mit gesammelten Zitaten … Du meinst das umgekehrt, gell? 😉 Es kommt sehr selten vor, dass mich ein einfaches Zitat zu einem Kommentar auffordert. Aber ich misstraue Zitaten ja auch grundsätzlich.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s