Liebster – oh, mein Liebster …

Das Trienchen ist ja so süß 🙂 Mit der Begründung, ich hätte dieses Jahr ja noch keinen Liebster gehabt, nominiert sie mich – schwuppdiwupp – zu meinem ersten Liebster im Jahre 2017. Ich freue mich sehr und bedanke mich hiermit ganz recht herzlich …

liebster-award-2Hier zunächst – wie immer – die Regeln:

Bedanke dich bei der Person, die dich nominiert hat.
Beantworte die 10 Fragen.
Überlege dir 10 neue Fragen.
Und nominiere neue Leute für den Liebsten Award.
Informiere die nominierten Blogger!
Füge die Grafik für den Liebsten Award ein!
Vergiss nicht die Regeln des Liebsten Awards einzufügen!

Und nun komme ich zu den wirklich schönen und spannenden Fragen, die Trienchen mir gestellt hat ….. Bei manchen Fragen musste ich ein wenig in mich hineindenken, bei anderen sprudelten die Antworten nur so aus mir heraus. Aber lest selbst ….

  • Was mögt ihr an euch selbst und warum?

Ich mag meine Begeisterungsfähigkeit – ich kann mich sehr gut voller Elan in etwas hineinstürzen (oh, das Herz – siehe weiter unten). Ich kann – wenn ich will – auch ein gewisses Durchhaltevermögen entwickeln, außer bei Sport und Diäten – da will ich nicht. Ansonsten verweise ich auf die „Freunde-Frage“

  • Was mögt ihr nicht und wie hättet ihr es stattdessen lieber?

Ich mag nicht an mir, dass ich so schnell ungeduldig werde und hektisch. Da stresse ich oft leider nicht nur mich, sondern auch meine Umwelt. Mir fehlt eine ganz große Portion Ruhe und Gelassenheit…. Ein bisschen weniger Blauäugigkeit würde mir auch gut gefallen… Außerdem hätte ich wahnsinnig gerne glatte Haare  ….

  • Hättet ihr euch selbst gerne als Freund?

Ja, warum nicht. Ich bin nämlich sehr zuverlässig, kann gut zuhören, bin immer da, wenn mich jemand braucht und kann – zumindest wurde es mir so gesagt – recht gute Ratschläge oder Tipps geben.

  • Worauf seid ihr stolz?

Ich bin stolz, dass ich seit 22 Jahren mit meinem Mann zusammen bin, auf meine großartigen Kinder, die mich alle zusammen oftmals in den Wahnsinn treiben (so wie ich sie auch). Ich bin stolz, dass ich mir sehr viele Sachen selber beigebracht habe, dass ich mein Abitur nachgeholt habe. Ich bin stolz, dass ich immer noch offen bin für viele Sachen. Ich bin stolz auf meinen Blog, dass ich mit meinen Beiträgen anscheinend zunehmend mehr Menschen erfreue ….

  • Was bringt euch immer wieder zum lachen?

Wenn mein Mann sich ein Gummibärchen oder Bonbon unter die Oberlippe steckt …

  • Was ist für euch schlimmer – unter vielen Menschen z.B. auf einer Party zu sein oder alleine zu Hause zu bleiben?

Schlimm finde ich beides nicht. Aber ich bevorzuge es, zu Hause zu sein (das muss gar nicht unbedingt alleine sein. Ein Buch als Gesellschaft reicht aus …). Ich habe aber tatsächlich festgestellt, dass ich mit zunehmendem Alter (huch) extremer auf Lautstärke reagiere (und auf Grund zunehmender Taubheit auch Schwierigkeiten mit Stimmengewirr habe). Insofern gehe ich tatsächlich nicht mehr so gerne auf Konzerte oder auf Partys mit sehr vielen Menschen. Aber schlimm wäre das falsche Wort.

  • Worauf hört ihr eher auf euer Herz oder euren Verstand?

Da habe ich lange drüber nach gedacht. Ich glaube, ich höre auf mein Herz. Ich habe meine Wahlheimat verlassen und bin zu meinem Mann ins knapp 400 km entfernte Rheinland gezogen, als ich ihn gerade drei Monate kannte – das war eindeutig Herz. Ich habe meinen Blog, ohne nachzudenken angefangen – Herz. Kinder bekommen – Herz. Und habe weitere Pläne, bei denen eindeutig auch das Herz entschieden hat …. Aber manche Sachen entscheide ich auch nach Verstand. Ich überlege nur gerade, welche das sein könnten ….

  • Was ist euer momentan größtes Ziel? Habt ihr eine Vision? (Die Frage finde ich so gut, dass ich sie übernehmen möchte.)

Eine große Vision – ja – oder eigentlich einen Plan, aber darüber berichte ich tatsächlich ein anderes Mal. Ansonsten kleinere Ziele: ich möchte motivierter sein, beim Sport dran zu bleiben oder auch ein paar Kilos abzunehmen. Endlich nach Maastricht fahren, den Sommerurlaub buchen, im Lotto gewinnen …. so Kleinigkeiten halt 🙂

  • Stellt euch vor ihr hättet Geld zur Verfügung und müsstet neu anfangen – was kauft ihr euch zuerst?

Wenn du meinst, dass alles andere weg ist oder zerstört (wie bei deinem Brand z. B.), dann: Bücher und einen Laptop  … ach ja, und ein Bett…..

  • Gummibärchen, Schokolade oder Chips?

Warum denn „oder“? Chips und Schokolade auf jeden Fall. Die Gummibärchen für Notfälle, wenn nix anderes mehr im Haus ist. Schokolade allerdings auch erst seit ein paar Jahren (seitdem ich nicht mehr rauche). Früher NUR Chips – das ging so weit, dass ich mal zu einem Geburtstag einen blauen Müllsack voll, nur mit Chipstüten gefüllt, geschenkt bekam :-). Ansonsten Schoko-Rosinen oder weiße Schokolade mit salzigen Erdnüssen – geht immer ….

…..

… ja, und nun breche ich die Regeln. Ich werde jeden nominieren, der Lust hat, Trienchens Fragen zu beantworten. Oder auch niemanden – wenn eben keiner Lust hat. Und ich werde keine neuen Fragen stellen, weil ich einfach zu unkreativ bin zur Zeit, was solche Sachen angeht.

Also viel Spaß ….

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Liebster – oh, mein Liebster …

  1. Ein ganzer Müllsack voller Chips!? 😯
    Woooow! 😮

    Sehr schöne Antworten! Und ich seh es wie du, ich bin sehr empfindlich, was Lautstärke betrifft, und von zu viel Stimmengewirr bekomme ich Kopfschmerzen, weil ich irgendwann dann unbewusst versuche, mehr als einer Unterhaltung zu folgen, und das geht immer schief. ^^‘

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s