Roberts Schweinchen – Story-Samstag

Tante Tex wieder – eine tolle Aufgabe für die Samstags-Story hast du uns diesmal aufgegeben. Die Aufgabe (für Fortgeschrittene 😉 ) lautet diesmal frei nach Robert Lembke „Welches Schweinchen hätten´s denn gern?“:

Was bin ich? – Beschreibt einen Gegenstand.
Und dabei sollen wir nicht erwähnen, um was für einen Gegenstand es sich handelt, sondern den Leser raten lassen.

storysamstag_0

Ich werde hier einen Text verwenden, den ich während eines Schreib-Seminars erstellt habe. Ich sollte einfach einen Gegenstand aussuchen, diesen beschreiben, wozu er genutzt wird, was man sonst mit ihm anstellen könnte, wie man ihn kaputt kriegen könnte, was passieren würde, wenn hunderte oder tausende dieser Gegenstände plötzlich von der Ladefläche eines Lastwagens fallen …..

Los gehts´s…

Mein Gegenstand ist dünn, ca. 20 cm lang und im Durchmesser ca. 2 mm breit, rundlich geformt und aus Holz. Eine Seite ist stumpf, die andere spitz. Normalerweise wird dieser Gegenstand dazu benutzt, um etwas aufzuspießen oder zusammen zu halten. Allerdings könnte ich ihn auch zweckentfremden und z. B. die Haare vom Elfenmädchen damit feststecken. Oder ich nehme ganz viele von den Gegenständen und baue sie als Haus oder Kunstwerk zusammen. Wenn ich eine Schnur mit ein paar Federn daran befestige, würde es als Spielzeug meine Katzen erfreuen. Möglich ist es auch, an einem Ende Watte zu befestigen – dann hätte ich ein Ohrenstäbchen. Ich könnte ausprobieren, ob es als Schreibgerät taugt, wenn ich die Spitze in Tinte tauche. Wenn ich keine Gabel zur Hand habe, kann ich es als Essgerät nutzen.

Brauche ich meinen Gegenstand nicht mehr, könnte ich ihn auf unterschiedliche Arten zerstören. Die einfachste Methode wäre, ihn einfach durchzubrechen, evtl auch mehrere Male, bis er aus vielen kleinen Stücken besteht. Ich könnte ihn auch verbrennen, bis nur noch Asche übrig bleibt. Wenn ich schwere Stiefel anziehe, könnte ich kräftig darauf treten und ihn zermalmen. Ich könnte ihn auch einfach auf die Straße werfen und warten, bis ein Auto darüber fährt. Oder ich schmeiße den Gegenstand in den Garten und lasse ihn verrotten oder ein Vogel nimmt ihn für sein Nest mit (obwohl er dann nicht kaputt ist).

Wenn mein Gegenstand zu Millionen und Abermillionen auf der Autobahn von einem Laster fallen würde, müssten zunächst alle nachfolgenden Autos scharf bremsen. Da es bestimmt wieder genug Fahrer geben würde, die zu dicht auffahren, würde das ganze natürlich in einer Massenkarambolage enden. Zur Hauptverkehrszeit auf der A1 hieße das unzählige Verletzte, evtl. Tote und ein kilometerlanger Stau. Autos, die weder den Standstreifen noch eine Rettungsgasse frei halten würden, so dass Polizei und Rettungskräfte nur erschwert zum Ort des Geschehens kommen könnten. Währenddessen würde Öl aus den defekten Fahrzeugen laufen und meine Gegenstände durchtränken. Durch einen unachtsamen Beobachter, der seine Zigarette weg schmeißt, würde sich das ganze entzünden. Ein großes loderndes Feuer würde entstehen, das durch auflebenden Wind auf einen nahen Wald übergreift.
Funken sprühen. Schwarzer Qualm verdunkelt den Himmel. Die Menschen, die durch den Unfall auf der Autobahn festsitzen, haben Schwierigkeiten beim Atmen. Kinden weinen, Eltern verzweifeln. Schließlich würde das Feuer nach Stunden mit Hilfe von Löschgflugzeugen und Feuerwehr gelöscht.

Und ihr Lieben – was habe ich für einen Gegenstand beschrieben?

 (Diese Schreibübung eignet sich übrigens, wenn man einfach den Schreibfluß in Gang bringen möchte und nicht weiß, worüber man schreiben soll oder kann…..)

 

 

Advertisements

24 Gedanken zu “Roberts Schweinchen – Story-Samstag

  1. Pingback: [Story Samstag] Das Fenster – Tante TeX textet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s