montagsfrage: ich packe meinen koffer….

49467-montagsfrage_banner

meine mittwochsantwort zur montagsfrage powered by buchfresserchen :

Montagsfrage: Welche Bücher dürften in eurem Koffer nicht fehlen, wenn ihr jetzt in Urlaub fahren würdet?

als hättet ihr gewußt, dass ich gerade aus dem urlaub zurück gekommen bin 😉 ich kann euch also nur sagen, welche bücher ich dabei hatte…..

  1. einen uralt reiseführer von merian über dänemark (in dem die währung noch in dm angegeben ist). aber auch bei mir darf ein reiseführer – egal wie alt und egal wie oft ich schon in diesem land war – nicht fehlen
  2.  joachim meyerhoff „alle toten fliegen hoch“ (leider nicht gelesen, siehe punkt 5)
  3. trudi canavan „der wanderer“ (leider nicht gelesen, weil auch punkt 5)
  4. ernest van der kwast „die eismacher“ (und auch hier: leider nicht gelesen, weil…)
  5.  mein kindle mit unzähligen büchern. und ich muss gestehen, dass ich es tatsächlich geschafft habe, in zwei wochen lediglich zwei bücher genau auf diesem gelesen zu haben. und das auch erst in der zweiten woche. soviel nette menschen (was sich familie nennt) haben mir die erste woche mit gesprächen, alkohol und gesellschaftsspielen versüßt 🙂 

    an euch familie, die dies lesen: einen riesen dank an euch von herzen – das schaffen wenige menschen, mich tatsächlich vom lesen abzuhalten… jetzt habe ich ja bis zum nächsten urlaub viel zeit, um meine o. g. bücher nachzuarbeiten ….

und wie ist es bei euch: fahrt ihr noch oder wart ihr schon im urlaub? und wie sieht es mit eurer urlaubslektüre aus?

 

Advertisements

8 Gedanken zu “montagsfrage: ich packe meinen koffer….

  1. Ich habe jetzt ja immer Zeit zum Lesen, tue dies auch ausgiebig und schön altmodisch mit richtigen Büchern in der Hand. Jetzt aktuell: Fredrik Backman: „Britt-Marie war hier“ und Ernestine Amy Buller: “ Finsternis in Deutschland. Interviews einer Engländerin 1934-1938″; Jeden Sommer lese ich schon seit vielen Jahren mit großem Vergnügen: Viveca Lärn: „Sommer auf Saltön“; demnächst ist dran: Juli Zeh „UNTERLEUTEN“ und gerdae fertig habe ich: Dieter Moor.“ Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht.“

    Gefällt 2 Personen

  2. Ha, noch zwei Tage arbeiten – und den Rest von heute… Dann warten zwei Wochen freie Zeit auf mich. Und unter anderem warten Bücher von Eschbach, Katzenbach und Iles darauf, in dieser Zeit gelesen zu werden. Ick freu mir schon! 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s